Kind oder Job

Eine profunde Familienplanung setzt auch eine gründliche Erörterung des Themas Kind und Beruf voraus. Professionelle Hilfen bieten Coaching Advisors an, die mit einer Familie alle Punkte durchgehen und bewerten.

 

Frauke Greven, die unsere Fragen beantwortet, bietet Eltern - Coaching an und hilft Paaren, auf schwierige Fragen die richtigen Antworten zu finden.

 

Das gesamte Interview:  Jetzt ansehen

 

Alle Fragen auf einen Blick:

 

Fragen an Frauke Greven:

 

Kann man Kind und Beruf miteinander vereinbaren? Geht das überhaupt, ohne dass einer der beiden nur halbherzig wegkommt? - Antwort

 

Ist die arbeitende Mutter eine Rabenmutter, die ihr Kind vernachlässigt? - Antwort

 

Lassen wir einige Mütter zu Wort kommen, die sich für die Beibehaltung ihres Berufes ausgesprochen haben. Stellvertretend kommen Helena Mörsdorf und Elgin Wiggers zu Wort.

Wie hat sich Ihr Leben durch die Geburt Ihres Kindes verändert? - Antwort

 

Wenn Kinder zum Leben gehören, stand dann nicht auch die Frage im Raum, für die Kinder den Job komplett an den Nagel zu hängen? - Antwort

 

Wie haben Sie den Alltag organisiert, um Beruf und Kind unter einen Hut zu bekommen?  - Antwort

 

Wie ist Ihre Erfahrung mit Tagesmüttern? - Antwort

 

Haben Sie sich jemals als Rabenmutter gefühlt, Ihre Kinder Fremden zu überlassen?  - Antwort

  

Haben die Kinder schon einmal die Frage gestellt, warum andere Mamas immer zu Hause sind, Sie aber nicht? - Antwort

 

 

Für den Job nach der Geburt ihrer Tochter entschied sich auch Elgin Wiggers, die ein einjähriges Kind hat. Für sie begann eine neue Karriere als Freiberuflerin.

Wie hat sich bei Ihnen das Leben nach der Geburt Ihres Kindes geändert? - Antwort

 

Hat sich Ihnen nie die Frage gestellt, ob Sie nicht ganz für Ihr Kind dasein sollten? - Antwort

  

Wie haben Sie den Tag organisatorisch durchgezogen? - Antwort

  

Haben Sie Angst, als Rabenmutter bezeichnet zu werden? - Antwort 

 

 

Nina Frantzen war 4 Jahre als Grundschullehrerin aktiv, als sie mit 29 Jahren schwanger wurde und sich entschloss, bis nach der Geburt eines zweiten Kindes auf den Beruf zu verzichten.

Haben Sie vor, wieder zu arbeiten? - Antwort

 

 

Zum Seitenanfang